An der Housa-Buck-Kerwa in Mitteleschenbach konnten unsere U9.Junioren einen tollen 5. Platz erreichen.


Die Begegnungen:

TSV Bechhofen - SVL 0:1

SG Petersaurach - SVL 0:0

SVL - Tuspo Roßtal 0:2

SVL - Merkendorf 1:1

SVL - SG Mitteleschenbach 1:3



Unsere U11-Junioren konnten beim Turnier in Arberg ebenfalls einen starken 5. Platz erreichen. Den letzten Schuss eines spannenden 7-Meter-Schießens verwandelte Lukas Pfahler sicher ins linke untere Eck.

Teilnehmende Mannschaften:

SV Arberg/Großenried 1

SV Arberg/Großenried 2

SG Merkendorf/Mitteleschenbach

SG Wieseth/Königshofen/Bechofen

SV Ornbau

SV Weidenbach

SG Unterschwaningen/Obermögersheim

SVL


 

alt

Verkaufsstart ist am Sonntag zu unserem Heimspiel im Totopokal gegen den 1. FC Altenmuhr um 15:00 Uhr.

 

Am 04.06.2017 war es wieder soweit, der SVL lud erneut zu seinem inzwischen schon traditionellen „Elferturnier“ auf seinem Sportgelände am Dennenloher See.

Schon bei den Vorbereitungen auf das Event machte es sich bei den Verantwortlichen frühzeitig bemerkbar, dass sich das Turnier immer größerer Beliebtheit erfreut. So durfte Turnierdirektor und Sportvorstand Stefan Holzschuh zum Turnierstart neben zahlreichen Zuschauern und Unterstützern rund 20 Mannschaften begrüßen, welches einen neuen Rekord bei den Anmeldungen darstellte. Und auch bei den Mannschaftsnamen sowie Zusammenstellungen kannte die Kreativität der Teilnehmer Mal wieder keine Grenzen. Somit lagen ‚erfahrene‘ Mannschaften wie verschiedene Herren- sowie Damenfußballmannschaften das Spielgerät auf dem Elfmeterpunkt, als auch diverse Vereine wie Feuerwehren oder bunt gemischte und frei erfundene Organisationen wie der „FC Wadenkrampf“, „Flower Power“ oder der Titelverteidiger „Promilleexpress“ aus Wassertrüdingen.

Nach einem aufregenden Turnier mit vielen spannenden und bestens unterhaltenden Begegnungen  setzte sich in einem nervenaufreibenden Finale zum ersten Mal eine ‚Heimmannschaft‘ aus Lellenfeld durch. Der am Ende verdiente Sieger „V. G. B. E.“ (Verein gegen betrügerisches Einschenken), welcher im letzten Jahr noch eine unglückliche Finalniederlage hinnehmen musste, setzte sich, unterstützt durch eine stattlich anfeuernden Kulisse, gegen den SV Lellenfeld durch. Die Siegermannschaft durfte sich am Ende über einen hohen Geldbetrag sowie den begehrten Wanderpokal freuen.

Die Kinder und Jugendlichen gingen beim ebenfalls angebotenen Fußball Golf mindestens genauso motiviert zu Werke. Bei der Siegerehrung gingen auch hier unter strahlenden Kinderaugen die Pokale an die Treffsichersten.

Eine Auswahl von Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie eine Elferparty trugen zur guten Stimmung während und nach dem Turnier bis in die frühen Morgenstunden bei.

Der SV Lellenfeld möchte sich bei all den Mannschaften, Helfern und Besuchern des Elferturniers bedanken, die erneut zum großen Erfolg des Turniers beitrugen. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Sponsoren, ohne deren tatkräftige Unterstützung die Ausrichtung eines solchen Turnieres nicht möglich wäre, insbesondere:

Bosch und Co. GmbH, Elektro Weeger, Floristik Merk, Gärtnerei Stelzer, Georg Teufel, Getränke Sturm, Lepp Bauservice GmbH, Richard Stiegler, Schreinerei Robert Holzschuh, Sparkasse Wassertrüdingen

 

 

Am Freitag den 17.03.2017 lud die Vorstandschaft des SV Lellenfeld seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Liebgott ein. Vor allem standen Ehrungen der Mitglieder für eine Vielzahl von Spielen sowie die Neuwahlen der Vorstandschaft im Blickpunkt.

Zu Beginn der Versammlung durfte Vereinsvorstand Thomas Liebgott die rund 50 anwesenden Mitglieder sowie den 1. Bürgermeister Jürgen Nägelein und die anwesenden Gemeinderäte begrüßen. Nach anschließender Totenehrung eines verstorbenen Vereinsmitgliedes lobte Bürgermeister Nägelein in seinem Grußwort das vorbildlich organisierte Vereinsleben des SVL und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die unkomplizierte und stets einwandfreie Zusammenarbeit.

In seinem Bericht über das vergangene Jahr bedankte sich Vorstand Verein Liebgott bei der Vorstandschaft, der Gemeinde, den Sponsoren und allen tatkräftig unterstützenden Mitglieder, welche zu einem erfolgreichen Vereinsleben im zurückliegenden Jahr beigetragen haben. Er gab einen Ausblick über die zahlreichen Veranstaltungen des SVL wie das Schafkopfturnier, die Schlachtschüssel, das Osterfeuer, das Elferturnier, die Sportheimkerwa sowie die erstmals durchgeführte Waldweihnacht, welche rund um einen vollen Erfolg darstellte. Außerdem bedankte er sich bei sämtlichen Mitgliedern, welche bei den zahlreichen Arbeitseinsätzen tatkräftig mit anpackten.

Sportvorstand Stefan Holzschuh bedankte sich bei seinen Abteilungsleitern sowie den aktiven Sportlern, welche auch weiterhin ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten im Dorf sicherstellen. Besondere Freude bereitete ihm, dass er an der Jahreshauptversammlung 32 Fußballer für Ihre zahlreichen Spiele im Diensten SV Lellenfeld ehren durfte. Mit 750 Spielen darf sich Stefan Holzschuh selbst als Rekordspieler des SV Lellenfeld nennen. Außerdem sind besonders hervorzuheben Thomas Liebgott für 700 Spiele, Norbert Stelzer (650 Spiele), Peter Stafflinger (600 Spiele) sowie Armin Liebgott (550 Spiele).

Bei den anschließenden Neuwahlen konnte erneut ein starkes Team für die Vorstandschaft des SV Lellenfeld gewählt werden. Vereinsvorstand Thomas Liebgott stand aus privaten Gründen nach 6-jähriger Amtszeit nicht mehr als Vereinsvorsitzender zur Verfügung. Außerdem verabschiedeten sich Christian Neber (Kassier) sowie Armin Liebgott (Beirat) ebenfalls nach langjähriger Tätigkeit aus dem Vorstandsgremium des SVL. Den Vorstand des Vereines wird zukünftig Andreas Holzschuh (zuvor Vorstand Allgemein) übernehmen. Er bedankte sich bei Thomas Liebgott für seine vorbildlich geführten sowie aufopfernden Jahre als Vorstand des Vereines. Zudem übernahm Peter Stafflinger den Posten als Vorstand Allgemein. Komplettiert wird das Vorstandstrio auch weiterhin von Stefan Holzschuh als Vorstand Sport. Außerdem neu in der Vorstandschaft bzw. in neuen Ämtern tätig: Bettina Sturm (Kassier), Michael Grill (Beirat) und Stefan Rössle (Beirat). In den übrigen Posten blieb das Gremium im Vergleich zu den vergangenen Jahren unverändert.

Der neue Vereinsvorstand Andreas Holzschuh beschloss die Jahreshauptversammlung mit einem Appell an die versammelten Mitglieder, auch weiterhin den Verein mit aller Tatkraft zu unterstützen.


Stefan Holzschuh (vorne, 2. von links) wurde für 750 Spiele geehrt, Thomas Liebgott (zweite Reihe, 4. von links) für 700 Spiele, Peter Stafflinger (vorne, 4. von links) für 600 Spiele und Armin Liebgott (zweite Reihe, 2. von rechts) für 550 Spiele


Vorne, von links:Andreas Holzschuh (Vorstand Verein), Stefan Holzschuh (Vorstand Sport), Peter Stafflinger (Vorstand Allgemein), Bettina Sturm (Kassier)

Hinten, von links: Johannes Christ (Schriftführer), Klaus Oesterlen (Abteilung Fußball), Susanne Burger, Carmen Fichtinger-Stafflinger (beide Abteilung Breitensport), Kevin Wolf (Beirat), Christian Holzschuh (Abteilung Tischtennis)

Es fehlen: Michael Grill, Stefan Rössle (beide Beirat)