Auch in der 2. Runde setzten sich unsere F-Junioren, nach Anfangsschwierigkeiten zu früher Stunde (unglückliches 1:2 , Sekunden vor Schluss gegen den FC Schwand) souverän mit vier 3:0 Siegen gegen Gnotzheim / Obererlbach / Heideck und Wassermungenau durch und ziehen in die 3. Runde ein, die am Samstag, 7. 12. ab 9,30 Uhr in Gunzenhausen stattfindet.

 

Nicht so erfolgreich waren die E-Junioren die in der 2. Runde in Schwanstetten leider ausgeschieden sind, trotz guter Leistungen.                             hm

 

An alle Interessierten:

Bis spätestens Sonntag 17.11. sollten die Anmeldungen eingegangen sein,  sonst fällt die Fahrt wegen zu geringer Beteiligung aus

Am 18./19. Januar fährt der SV Lellenfeld wieder zum alljährlichen Skifahren.

Nach 2 Jahren des Kulinarischen Horrors versuchen wir diesmal vermutlich nähe Kaltenbach im Zillertal unser Glück.

Nähere  Infos bzw. am besten gleich anmelden bei Peter Stafflinger 0177/6287405.

 

Das Spiel der 1. und 2. Mannschaft gegen Röttenbach musst aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden.

 

Mit dem Heimspiel gegen den Kreisklassenabsteiger TSV Röttenbach beginnt am kommenden Sonntag die Rückrunde der laufenden Saison. Die Gäste entließen während der Runde bereits ihren Trainer Roland Kral, da der Verein offensichtlich das Ziel (Aufstieg / ganz vorne dabei sein) in Gefahr sah und das Zepter an Klaus Wachter weiter reichte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses stehen die Röttenbacher in der Tabelle vor uns auf Platz 4. Das Hinspiel endete 1:1.

Eine empfindliche 1:4 Auftaktniederlage erlitt unsere Zweite im Vorspiel, wofür sich unsere Jungs jetzt im Rückspiel natürlich revanchieren wollen.

Unsere Teams für Sonntag:
SVL 1: Hofmann J., Liebgott T., Rupp, Trottler, Spatz, Schindler, Webel, Rebelein, Liebgott A., Fichtinger, Christ T., Nägelein Ch., Gulden, Kamm A.

SVL 2: Stafflinger (Göttler?), Wagner, Erb, Holzschuh, Beyer, Grill, Rössle, Stelzer N., Wolf, Nägelein M., Hofmann H., Nägelein A., Schmelzer, Seefried

 

SV Lellenfeld II  -  SC Langlau       0:2 (0:1)

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage wich der Gastgeber auf den Ersatzplatz aus, auch um das Hauptspielfeld nicht zu sehr zu  belasten. Es war schwierig auf dem doch recht kleinen Platz für die 22 Akteure. Am Ende setzte sich der favorisierte Gast aus Langlau durch, der seine wenigen guten Chancen auch nutzte.