SV Lellenfeld  -  FV Dittenheim  2:1 (2:0)

Durch einen überaus wichtigen Sieg gegen einen Mitkonkurrenten ist der SVL weiterhin gut "im Rennen", weil auch andere Mitbewerber nicht optimal punkteten. Die Heimelf  begann vehement und mit einem unheimlichen Offensivdrang. Sie überraschte den FVD schon nach fünfzehn Minuten mit der Führung durch Konni Schindler. Der gleiche Spieler legte wenige Minuten später mit einem verwandelten Handelfmeter nach. Mit diesem Ergebnis ging man verdient in die Pause. Im zweiten Abschnitt machte sich da  der  Kraftaufwand auf dem tiefen Boden bemerkbar  und der Gast kam besser ins Spiel scheiterte aber immer wieder an der heute gut stehenden Abwehr, einem exzellenten Jens Hofmann im Tor und der eigenen Abschluss-Schwäche. Nachdem Konny Schindler nach einem Konter seinen Alleingang nicht erfolgreich abschließen konnte, wurde es noch einmal eng und die Gäste kamen erst ganz kurz vor dem Schlusspfiff noch zum Anschlusstreffer. Das änderte aber nichts mehr am absolut verdienten Sieg des SVL.

 

Am kommenden Sonntag stehen zwei weitere Heimspiele für unsere Teams auf dem Programm, dabei erwarten beide Mannschaften Spitzenteams der jeweiligen Liga. Eine Änderung erfolgt ab dem 1.November bei der Anstoßzeit. Diese ist nun um 30min. vorverlegt.

Den Anfang macht unsere Zweite bereits um 12.45 Uhr gegen den aktuellen Tabellenzweiten SC Langlau. Der Aufstiegsfavorit muss gewinnen, um am FC Weißenburg dran zu bleiben. Unser Team dagegen sollte auf Wiedergutmachung aus sein, um den sonntäglichen (verbalen) Auftritt vergessen zu machen. Falls den Mannen um Kapitän Sandro Erb ein Sahnetag gelingt, wären 22 Punkte die Belohnung dafür!

Ein erneutes Spitzenspiel steht für unsere Erste an. Gegner ist dabei die Kreisligareserve des FV Dittenheim, die aktuell platz Zwei belegt. Um weiter im oberen Tabellendrittel dabei bleiben zu können sollte zumindest ein Teilerfolg gelingen. Ein Dreier gegen die spielstarken Gäste wäre natürlich das Optimum. Personell stehen neben unserem Langzeitverletzten Christian Lechner, auch Julian Wagner (krank) und Sebastian Fichtinger (Urlaub) nicht zur Verfügung. Wieder im Aufgebot ist Bernd Trottler, der von seiner (beruflichen) China-Reise zurück gekehrt ist. Anpfiff der Partie erfolgt um 14.30 Uhr!

Unsere Teams für Sonntag:
SVL 1: Hofmann J., Liebgott T., Rupp, Trottler, Spatz, Schindler, Webel, Rebelein, Wiedenmann, Liebgott A., Stelzer J., Christ T., Nägelein Ch., Gulden

SVL 2: Stafflinger,  Kamm, Erb, Holzschuh, Beyer, Grill, Rössle, Stelzer N., Wolf, Hofmann H., Nägelein M., Nägelein A., Schmelzer, Christ J., Seefried

 

Aufgrund des dauernden Spielermangels dieser Mannschaft haben die beteiligten

Vereine der SG Cronheim/Lellenfeld/Aha ab sofort die A-Junioren aus dem

Spielbetrieb zurückgezogen !!!

 

Am 18./19. Januar fährt der SV Lellenfeld wieder zum alljährlichen Skifahren.

Nach 2 Jahren des Kulinarischen Horrors versuchen wir diesmal vermutlich nähe Kaltenbach im Zillertal unser Glück.

Nähere  Infos bzw. am besten gleich anmelden bei Peter Stafflinger 0177/6287405.

 

FC Kalbensteinberg - SV Lellenfeld  2:1

Andi Webel testete nach 150 sek gleich mal das Torgebälk und gab damit den Startschuss der unterhaltsamen Partie. Bestimmte unsere Mannschaft bis zur 30. Min das Spiel, so kam der neue Tabellenführer dann bis zur Pause zu einigen Torchancen und drängte vehement auf die Führung. SVL-Keeper Jens Hofmann zeigte bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichter Hermann Reif drei Riesenparaden und hielt damit sein Team im Spiel. In der zweiten Hälfte reichten dann den Gastgebern zwei Standardsituationen zur 2:0 Führung. War der sehenswerte Freistoss nicht zu verteidigen, der Eckball mit anschließendem Kopfball sicher schon. Der SVL kam dann eine gute Viertelstunde vor dem Ende zwar noch durch Heiko Rebelein zum Anschlusstreffer, doch reichten alle Bemühungen nicht mehr zum ersehnten Ausgleichstreffer. Die Elf um Kapitän Jens Hofmann begegnete Kalbensteinberg sicherlich auf Augenhöhe und kompensierte die zahlreichen Ausfälle sehr ansprechend. Jetzt aber heißt es Mund abputzen und nächste Woche im Heimspiel gegen den FV Dittenheim 2 auf ein Neuses!

Auch unsere Zweite wollte sich bei herrlichem Wetter sportlich betätigen, verwechselte jedoch den Sportplatz mit einer Diskussionsrunde, die der Unparteiische leitete. Wir begnügen uns deswegen heute mit dem Ergebnis von 1:1 (unser Tor erzielte Michael Grill) und einem "Danke" an Keeper Peter Göttler, der kurzfristig eingesprungen war.              (MN)