FC Kalbensteinberg - SV Lellenfeld  2:1

Andi Webel testete nach 150 sek gleich mal das Torgebälk und gab damit den Startschuss der unterhaltsamen Partie. Bestimmte unsere Mannschaft bis zur 30. Min das Spiel, so kam der neue Tabellenführer dann bis zur Pause zu einigen Torchancen und drängte vehement auf die Führung. SVL-Keeper Jens Hofmann zeigte bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichter Hermann Reif drei Riesenparaden und hielt damit sein Team im Spiel. In der zweiten Hälfte reichten dann den Gastgebern zwei Standardsituationen zur 2:0 Führung. War der sehenswerte Freistoss nicht zu verteidigen, der Eckball mit anschließendem Kopfball sicher schon. Der SVL kam dann eine gute Viertelstunde vor dem Ende zwar noch durch Heiko Rebelein zum Anschlusstreffer, doch reichten alle Bemühungen nicht mehr zum ersehnten Ausgleichstreffer. Die Elf um Kapitän Jens Hofmann begegnete Kalbensteinberg sicherlich auf Augenhöhe und kompensierte die zahlreichen Ausfälle sehr ansprechend. Jetzt aber heißt es Mund abputzen und nächste Woche im Heimspiel gegen den FV Dittenheim 2 auf ein Neuses!

Auch unsere Zweite wollte sich bei herrlichem Wetter sportlich betätigen, verwechselte jedoch den Sportplatz mit einer Diskussionsrunde, die der Unparteiische leitete. Wir begnügen uns deswegen heute mit dem Ergebnis von 1:1 (unser Tor erzielte Michael Grill) und einem "Danke" an Keeper Peter Göttler, der kurzfristig eingesprungen war.              (MN)


 

SV Lellenfeld II  -  FC Weißenburg     1:3  (0:2)


Nur am Anfang konnte der Gastgeber gegen den spielerisch starken Tabellenführer mithalten. Dann setzte sich zu Ende der 1. Hälfte der Gast noch besser in Szene und erzielte innerhalb von fünf Minuten zwei etwas "eigenartige" Tore zur verdienten Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte der FC auf 3:0. Doch dem SVL gelang nach diversen Versuchen  doch noch ein Treffer. Überraschend erzielt durch "Jojo" Christ  wenige Minuten vor dem Ende.  (hm)

 

SV Lellenfeld  -  FC/DJK Weißenburg II      2:1 (0:1)


Der Gast, der offensichtlichmit einer "verstärkten" Zweiten antrat, legte los wie die "Feuerwehr" und erspielte sich viele hochkarätige Chancen, auch weil der Gastgeber einfach zu wenig in der 1. Hälfte machte. Nach einer halben Stunde gingen dann die Weißenburger, zu dieser Zeit verdient, mit 1:0 in Führung, die bis zu Pause Bestand hatte.

Im zweiten Aschnitt besann sich der SVL auf seine in Pleinfeld gezeigten spielerischen Möglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluß gelang Andreas Webel endlich der Ausgleich. Die Gäste waren nach wie vor gefährlich, doch die Heimelf wollte mehr als ein Remis. Und kurz vor dem Ende gelang  tatsächlich noch der kaum erwartete Siegtreffer durch Sebastian Fichtinger. Es war ein äußerst wichtiger Sieg und der Heimkomplex wurde auch abgelegt. Schiri D. Hörauf lag mit allen seinen Entscheidungen richtig.  (hm)

 

FC Pleinfeld - SV Lellenfeld 0:1 (0:1)

Nach den letzen durchwachsenen Auftritten nahm sich die Nölp-Truppe im Spiel beim Tabellenführer viel vor. Man bot dem Kreisklassenabsteiger erfolgreich die Stirn und siegte zwar knapp, aber durchaus verdient mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte

Weiterlesen...

 

Sowohl die U9-Junioren im Fußball als auch die TT-Herren feierten deutliche Siege:


Die Fußballer besiegten die SG TSV Heidenheim mit  18:0  !!!


Die Tischtennisler waren gegen VfL Ehingen III mit  8:1 erfolgreich  !!!                   

                                                                                                                                               hm